News

Keine Auswirkungen auf unser Mobilitätskonzept
05/07/2021

Ein spannender Abstimmungswahlkampf ist zu Ende. Das deutliche Nein des Baselbieter Stimmvolkes zur Verlängerung des 14er-Trams nach Salina Raurica wirft allerdings ein paar Fragen auf: Verschärft sich nun die Ausgangslage für Pratteln Mitte? Nimmt der motorisierte Individualverkehr zu? 

Das Mobilitätskonzept von Bredella funktioniert trotz Tram-Absage. «Auf die ÖV-Güteklasse und die Parkplatzberechnung hat dies keine Auswirkungen. Der Bestand ist bereits in der ÖV-Güteklasse A», bestätigt Markus Hofstetter von kontextplan. Bredella liegt direkt am Bahnhof Pratteln und wird künftig zur neuen, leistungsfähigen ÖV-Drehscheibe mit Bus-Terminal. Mit dem neuen Bahnhofplatz Nord entsteht das Herzstück. Hier knüpfen alle wichtigen Wege des neuen Entwicklungsgebiets an und verbindet sie mit dem Bestand. Die neue Bahnhofstrasse bildet die zentrale Erschliessung des neuen Stadtteils. Neben dieser Hauptachse fokussiert sich Bredella auf den Langsamverkehr – also auf Fussgänger und Velofahrer. Im Gegensatz zu heute, wo motorisierter Individualverkehr aufgrund gewerblicher Nutzung zum Alltag des Industrieparks gehört. Einkaufsmöglichkeiten und Gastronomieangebote im Areal und in unmittelbarer Nähe sorgen dafür, dass Bredella ein Ort zum Wohnen und Arbeiten wird.

Bereits in der ersten Realisierungsetappe entsteht anstelle der heutigen Fusswegverbindung eine attraktive baumgesäumte Nord-Süd-Verbindung durch das neue Quartier. Vor allem jetzt, wo sich die Ausgangslage aufgrund der Tram-Absage verändert hat, erhält die Nord-Süd-Verbindung für den Langsamverkehr nochmals neue Perspektiven. Wir halten Sie auf dem Laufenden. 

#Veloverbindung

#Bredella

#PrattelnMitte